Rendezvouz mit einem Hauptgewinn

Wer 1996 schon Leisure17-Fan war, erinnert sich vielleicht noch an ein ganz besonderes Exemplar der süßen Wanne: An die Leisure mit der Bootsnummer 007, die im Auftrag des Magazins „segeln“ im Jahr 1996 von den besten Firmen des Landes von „Ganz-schön-alt“ in einen kaum bezahlbaren „Besser-als-Neu“-Zustand gebracht und anschließend als Hauptgewinn auf der Hanseboot 1996 verlost wurde. Zur Zeit schlummert die „Laola“ vor dem Haus der einstigen Gewinner in Geesthacht und wartet auf ihre neue Saison. Hier zur Einstimmung der Artikel aus dem Jahr 1996, mit freundlicher Genehmigung der „segeln“-Redaktion. Später mehr! Übrigens findet sich auf der letzten Seite des Artikels ein Kasten über die Geschichte der Leisure 17. Die Angaben, die darin stehen, decken sich so gar nicht mit meinem Kenntnisstand (Brian Meerloo hat soviel ich weiss einen Teil der Leisure 20 entwickelt, aber die 17 ist von Arthur Howard). Weiß es noch jemand besser? Meldung an Brücke!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Rendezvouz mit einem Hauptgewinn

  1. Michael sagt:

    Hallo Leisure Freunde.
    Ich trage mich mit dem Gedanken meine geliebte Leisure „Laola“ mit der Segel-Nr. 007 ,aus Zeitmangel, zu verkaufen. Ein Boot das Geschichten zu erzählen hat und welches wir auf der Hanseboot 1996 in einem einmaligen „besser als neu“ Zustand von der Zeitschrift Segeln gewonnen haben. Das Boot ist top ausgestattet (…z.b.Segel von Elvström), mit Motor, Trailer… . Es steht abdeckt und trocken derzeit in einer Halle in Hamburg und kann nach Absprache besichtigt werden. Über einen Preis wird man sich einig. Liegeplatz kostenfrei bis April inklusive. Mir ist es wichtig das Boot in gute Hände zu geben, da hier ein Teil meiner Seele mit verkauft wird.
    Wer Interesse hat bitte melden unter Mail: info@socius-optimus.de.
    Beste Grüße von Michael

Schreibe einen Kommentar