Das Forum

Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
Lost password?
sp_TopicIcon
Leisure17 wie trailern?
RSS
Avatar
Hedwig
12 Posts
(Offline)
8
30. Oktober 2014 - 21:19

Ahoi,
bin neu hier! Wir haben uns letztes Jahr im Herbst eher zufällig eine Leisure 17 – unser erstes Boot und im fortgeschrittenen Alter – zugelegt und sind total begeistert. Die 17 steht mit ihren Kimmkielen auf einem kleinen Slipwagen, der mit einer Winde auf einen Stassentrailer gezogen wird. Ich möchte mir das Slippen statt Kranen gerne erhalten, um flexibel zu bleiben und um 'mal eben' über die Straße das Revier wechseln zu können.
Bisher habe ich 2 x rein und 1 x raus geslippt. Also auch blutiger ( siehe unten) Anfänger. Es wird zwar immer etwas besser, aber ehrlich gesagt hatte ich es mir einfacher vorgestellt.
Meine bisherigen Erfahrungen/Erkenntnisse :
– die Auswahl der richtigen Slipbahn ist wichtig. Nicht nur die ideale Neigung, sondern auch ausreichend Platz und Zeit (!) ist hilfreich;
– ich habe mir eine Wathose aus dem Angelgeschäft zugelegt. Die kommt häufiger beim Trockenfallen zum Einsatz und da ich erst im Nov./Dez. raus gehe, ist sie beim Slippen echt praktisch und erleichtert das Positionieren der Kiele auf den Schienen;
– wenn das Wasser nicht klar ist, sind seitliche Führungen, die bis an die Wasseroberfläche sichtbar sind, echt wichtig. Man kann auch die Fender entsprechend anbinden und weiß dann ungefähr, wo man den Wagen 'versenkt' hat;
– ich versuche das Boot möglichst leicht zu machen und nehme Tanks, Batterie und besonders den AB vorher ab. Das Gewicht des Bootes ist auf der Schrägen eh groß genug und das darf man nicht unterschätzen; gerade am Heck stört das Gewicht;
– wenn der Kahn dann auf dem Slipwagen steht und langsam aus dem Wasser kommt, geht die Kurbelei richtig los. Auf der schrägen Slipbahn das Schiff auf die geneigten Schienen des Trailers (ist dann richtig steil) zu ziehen, war fast unmöglich und heftig. Hatte Angst, die Anschlagöse würde aus dem Rumpf gerissen werden oder das Stahlseil reißen. Daher werde ich in das nächste Mal eine zweite Winde einsetzen, die ich dann am Slipwagen anschlagen werde;
– gute Spanngurte für den Transport sind unerlässlich und einen Flaschenzug beim Slippen ist manchmal hilfreich, wenn's klemmt und nicht mehr weitergeht.

Also, ich werde weiterhin versuchen, auf den Kran zu verzichten. Obwohl ich mir beim ersten Mal den kleinen Zeh zertrümmert habe, als Hedwig sich aufgrund der zu großen Neigung selbständig machte und auf den Schienen vom Slipwagen rutschte. Die Deichsel knallte dann runter und traf meinen Fuß. Viel schlimmer als der schmerzende Zeh war allerdings die Tatsache, dass mein Schiff zwar vom Hänger runter war, aber nur in ca. 10 cm tief im Wasser auf der Slipbahn stand. Super! Hafenkino bevor das 'neue' Schiff überhaupt schwimmt. Natürlich slippe ich auf der Anlage nie wieder.
Viel Spaß und Erfolg … beim Slippen oder Kranen!
Peter

Avatar
Lykkelig
30 Posts
(Offline)
7
25. Oktober 2014 - 21:57

Hallo zusammen!

Wir slippen unsere Leisure 17 KK, und mein Mann probiert immer wieder neue Einführungshilfen aus. Das letzte Mal waren es zwei senkrechte Stahlplatten an den Kiel-Schienen, und das ging ganz gut, ist aber noch nicht der Weisheit letzter Schluss.
Bis dahin träume ich weiter von einem schönen Anhänger mit Platte, wie er auch für den KFZ-Transport genutzt werden kann.

Das Trailern selber ist überhaupt kein Problem. Schön festgezurrt steht das Boot wie eine Eins. Nach vorne oder hinten ist sie uns noch nie verrutscht. Wir kontrollieren aber immer regelmäßig nach.

Handbreit…
Lykkelig

Avatar
Stella Polaris
5 Posts
(Offline)
6
24. Oktober 2014 - 10:47

Es beruhigt mich sehr, dass Du es genau so machst : D

Avatar
Ocean Star
111 Posts
(Offline)
5
24. Oktober 2014 - 03:51

hallo! Sorry, ich hatte das nicht erwähnt. Ich krane immer. Das hat mehrere Grunde:

– ich will meinen trailer nicht mit Salzwasser versauen

– in trübem Wasser findet man die Kiele nicht

– die Rampe müsste sehr steil sein um nicht mit dem auto ins Wasser fahren zu müssen oder die leisure müsste mit einem Seil zwiachen auto und trailer sehr tief ins Wasser über eine sehr lange Rampe gelassen werden – letzte Möglichkeit könnte ich mir aber zu mindest beim ins Wasser lassen im Süßwasser gut vorstellen

Avatar
Stella Polaris
5 Posts
(Offline)
4
23. Oktober 2014 - 20:16

@ Ocean Star -wie "findest" Du denn zumal in trübem Wasser wohin Deine Kiele und Dein Ruderblatt sollen? Ich war schon drauf und dran, Markierungen an den Rumpf zu pinseln…

Avatar
Stella Polaris
5 Posts
(Offline)
3
23. Oktober 2014 - 20:14

(sorry, hatte Prob mit Log In) Wir haben uns inzwischen eigentlich fast entschieden, das Trailern mit dem kleinen originalen Hafenfreund aufzugeben (Probleme beim "Einparken" des Schiffs in den Trailer, Rampe zu flach…) und uns einen konventionellen Straßentrailer für das Schätzchen zuzulegen und dann immer zu kranen. Wie macht ihr das denn?

Avatar
Ocean Star
111 Posts
(Offline)
2
21. Oktober 2014 - 13:58

Hallo!

Nichts leichter als das! Ja zu Trailern braucht ihr einen Trailer – im Prinzip ist es egal was für einen Trailer ihr euch besorgt, umbauen müsst ihr so wie so.

Ich habe mit für 2000 € einen neuen 6 Meter Trailer gekauft der für ein Motor- oder Schwertboot gedacht war. Ich habe alle Rollen abgemacht und einfach U-Profile auf dem Trailer befestigt, in welche ich meine Leisure mit den Kielen stelle.

Ihr solltet wenigstens einen Trailer mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 1500 kg haben – besser mehr. Ansonsten Braucht ihr ausreichend Gurte für die Befestigung bei der Fahrt; die Leisure darf weder nach vorne noch nach hinten verrutschen können, wenn sie mit den Kielen in U-Profilen steht ist ein seitliches verrutschen ausgeschlossen.

Was gibts sonst noch? Keine Ahnung, wollt ihr noch was wissen?

Avatar
Stella Polaris
5 Posts
(Offline)
1
20. Oktober 2014 - 13:39

Liebe Leisure-Freunde – welche Tipps sollten wir beim Trailern unseres "neuen" Boots beachten bitte? Wir haben einen Hafentrailer, der dem Original sehr nahe kommt. Zudem werden wir uns wahrscheinlich einen KFZ-Trailer kaufen, wo Boot und Hafentrailer drauf sollen. Wir sind – da totale Anfänger – für jeden noch so banalen Tipp sehr dankbar : )))

Forum Timezone: UTC 1
All RSS Show Stats
Administrators:
Uwe
Carsten
Top Posters:
Ocean Star: 111
Refugia: 99
Olaf: 68
pandel: 63
Fabian: 50
Nimrod: 48
Knubbel: 44
Mr-Flopppy: 43
fischluzy: 43
mon42: 38
Newest Members:
Marcus
Jochen
Forum Stats:
Groups: 1
Forums: 1
Topics: 338
Posts: 1394

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 250
Moderators: 0
Admins: 2
Most Users Ever Online: 63
Currently Online:
1
Guest(s)
Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.