Das Forum

Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
Lost password?
sp_TopicIcon
Wantenspannung
RSS
Avatar
Olaf
68 Posts
(Offline)
11
6. Juni 2011 - 11:16

Sorry, stimmt du hast das "neuere" Modell. Da greifen die Wanten auf den gleichen Punkt zu und es ist richtig, das die Unterwanten innen liegen.
Andere Möglichkeit: Die Wantenspanner. Besteht die Möglichkeit, das die verwechselt wurden und damit zu "lang" sind? Bei mir sind unterschiedliche Spanner für die ober und untere Wante. Kann dir der Verkäufer da vielleicht weiterhelfen? Ich schau mal, ob ich Fotos dazu finde.

Avatar
Nimrod
48 Posts
(Offline)
10
6. Juni 2011 - 03:59

Wie meinst du über Kreuz gespannt? Es ist eine 79er LS falls es dir weiter hilft. Ich habe die Oberwanten nach außen gespannt und die Unterwanten nach innen. Sollte ich es vielleicht umgekehrt spannen? Das sieht dann zwar über Kreuz aus aber auch komisch…

Avatar
Olaf
68 Posts
(Offline)
9
5. Juni 2011 - 21:01

Sind es den alle Wanten oder nur die Unter/ oberwanten? Ehrlich gesagt, wenn da keine neuen Wanten drauf gekommen sind, kann ich es mir nicht erklären. Bei der Urleisure sind die Seitenwanten über Kreuz gespannt, …. glaube ich…schon probiert?

Avatar
Nimrod
48 Posts
(Offline)
8
5. Juni 2011 - 19:45

So nun ist es soweit, ich bin mit meinem noch so kleinen Latein am Ende. Habe heute das Stehende Gut gespannt. Die Wanten sind bis zum Maximum gespannt. Kannt den spanner nicht mehr weiter drehen und trotzdem bin ich der Meinung das die Dinger zu lose sind. Leider war niemand da dem ich um Rat hätte fragen können.
Kann sowas überhaupt sein?

Gruß Nimrod

Avatar
Olaf
68 Posts
(Offline)
7
21. Mai 2011 - 18:21

Ein Unterschied zwischen der SL und der "Ur" Leisure ist, das die SL Unter und Oberwanten auf ein und demselben Pütting hat. Das ist bei der Urleisure (Anleitung) nicht so. Wie es jetzt bei der Sunstar ist, kann ich nicht sagen.
Nach der Anleitung habe ich es auch versucht…als der Mast halbwegs gerade stand, habe ich jeden Wantenspanner immer ein klein wenig auf beiden Seiten gespannt, erst die Unterwanten, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Die Spannung verändert sich auch. 1 bis 2 cm "spiel", denke ich, ist ein guter Anhaltspunkt.

Gruß
Olaf

Avatar
Naum
22 Posts
(Offline)
6
20. Mai 2011 - 20:01

[quote][b]Quote from Knubbel on May 19, 2011, 19:51[/b]
Hallo,

in mm pro 10N kann ich es nicht sagen. Mache es ohne Wantenspannungsmesser wie bei Jollen üblich.
Oberwanten spannen bis beide Seiten einen tiefen Summton abgeben, Auf geraden Stand des Mastes achten! Dann Unterwanten spannen, dabei krümmt sich der Mast nach vorn. Leichte Krümmung und auch Summton. Über die Nuth des Mastes peilen, dass er in Seitenrichtung gerade ist! Dann Achterstag spannen, dass leichter Druck draufsteht. Ich vergaß, das Vorstag ist zu Beginn so zu justieren, dass der Mast senkrecht steht.
Wenn bei Amwindkursen die leewärtigen Wanten locker schlacher, dann Spannung insgesamt erhöhen. Bei Amwindkursen werden die leeseitigen leicht lose, das ist normal. Zuviel Spannung belastet nur das Rig und den Körper. Ist ja keine Regattaziege die nach ein paar Stunden wieder entlastet wird.

Uwe, kann es sein, dass deine Wanten falsch angeschlagen sind? Die Unterwanten sind vorne damit sie den Mast krümmen können. Sie müssen daher bein Setzen des Mastes gelöst sein. Wenn sie hinten sind ist das Mastsetzen leicht aber nicht richtig.

Gruß
Michael[/quote]

Hallo.
Zur Wantenspannung bin ich nun etwas verwirrt. Ich habe auch die Anleitung gelesen und meine NAUM danach getrimmt. Nun sagt Michael, dass zuerst die Oberwanten gespannt werden sollen, danach die Unterwanten. In der Anleitung steht es umgekehrt. Macht dass einen Unterschied?
Die Unterwanten sind vorne, d.h. näher am Mast, aber nicht ganz auf Masthöhe, die Oberwanten sind weiter Achtern. Richtig?
Also, wer kann das klâren?
Gruss aus Brasilien.
Michael

Avatar
Knubbel
44 Posts
(Offline)
5
19. Mai 2011 - 19:51

Hallo,

in mm pro 10N kann ich es nicht sagen. Mache es ohne Wantenspannungsmesser wie bei Jollen üblich.
Oberwanten spannen bis beide Seiten einen tiefen Summton abgeben, Auf geraden Stand des Mastes achten! Dann Unterwanten spannen, dabei krümmt sich der Mast nach vorn. Leichte Krümmung und auch Summton. Über die Nuth des Mastes peilen, dass er in Seitenrichtung gerade ist! Dann Achterstag spannen, dass leichter Druck draufsteht. Ich vergaß, das Vorstag ist zu Beginn so zu justieren, dass der Mast senkrecht steht.
Wenn bei Amwindkursen die leewärtigen Wanten locker schlacher, dann Spannung insgesamt erhöhen. Bei Amwindkursen werden die leeseitigen leicht lose, das ist normal. Zuviel Spannung belastet nur das Rig und den Körper. Ist ja keine Regattaziege die nach ein paar Stunden wieder entlastet wird.

Uwe, kann es sein, dass deine Wanten falsch angeschlagen sind? Die Unterwanten sind vorne damit sie den Mast krümmen können. Sie müssen daher bein Setzen des Mastes gelöst sein. Wenn sie hinten sind ist das Mastsetzen leicht aber nicht richtig.

Gruß
Michael

Avatar
Ocean Star
111 Posts
(Offline)
4
19. Mai 2011 - 19:25

Hallo!

zum Thema Wantenspannung habe ich auch noch einen Frage: wie fest genau muss ich die Wanten und Stage spannen? Das ist über dieses Forum natürlich ohne Video schwer zu erklähren. Wie weit kann man die Wanten z.B. in einer Höhe von 2 Metern mit einem Druck von 10 N zur Seite drücken?

Danke!

Avatar
Nimrod
48 Posts
(Offline)
3
18. Mai 2011 - 19:23

Hi

Danke für den Link. Habe es nachdem ich die Frage gestellt habe, auch von selbst gefunden ;)
Und die ist auch hier vorhanden. Auf der Startseite, unten rechts.

Gruß

Avatar
Olaf
68 Posts
(Offline)
2
18. Mai 2011 - 18:59

Herzlich willkommen und Glückwunsch zur neuen Leisure,

hier http://www.planet-kempchen.de/…..ureweb.pdf findest du eine Anleitung.

Dachte auch, dass diese Anleitung auch hier zu finden ist, allerdings hab ich die nicht gefunden.

@Uwe: kannst du da Abhilfe schaffen?

Avatar
Nimrod
48 Posts
(Offline)
1
18. Mai 2011 - 16:18

Hallo,

Bin neu hier im Blog. Habe mir eine Leisure gekauft. Nun stellt sich die Frage, wie spanne ich die Wanten wenn ich den Mast aufgestellt habe? Und wie stark sollten diese gespannt werden? Habt ihr dafür eine Faustformel oder sogar eine spezielle Vorerichtung / Gerät?

Gruß
Nimrod

Forum Timezone: UTC 1
All RSS Show Stats
Administrators:
Uwe
Carsten
Top Posters:
Ocean Star: 111
Refugia: 99
Olaf: 68
pandel: 63
Fabian: 50
Nimrod: 48
Knubbel: 44
Mr-Flopppy: 43
fischluzy: 43
mon42: 38
Newest Members:
Marcus
Jochen
Forum Stats:
Groups: 1
Forums: 1
Topics: 338
Posts: 1394

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 250
Moderators: 0
Admins: 2
Most Users Ever Online: 63
Currently Online:
2
Guest(s)
Currently Browsing this Page:
1 Guest(s)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.