Willkommen in der Leisure-Familie.

Durch den Nordostseekanal

Liebe Besucher und Freunde der Leisure-Familie, hereinspaziert auf meinen Seiten! Dear visitors and friends of the leisure family, welcome on my pages! I have sold my boat, but this website remains for the time being. Click here for the english version.

Obwohl ich gestern meine Leisure 23 verkauft habe und nun auf ein anderes Modell umgestiegen bin, lasse ich diesen Blog laufen, denn es haben hier viele nette Menschen und Informationen zusammengefunden. Natürlich werden die Texte und Bilder zu aktuellen Themen bald einen Bart haben und ich auch nicht mehr so jung aussehen wie auf den Bildern. Aber allein die vielen guten Tips aus dem Forum und die Sammlung von Anleitungen und Links könnten ja dem einen oder anderen Leisure-Skipper hilfreich sein. Falls jemand Interesse hat, an dieser Seite mitzuwirken, kann er sich gerne melden. Da zu viele Spam-Accounts angelegt werden, musste ich die Registrierung abschalten. Wer sich registrieren möchte, schickt mir einfach ein Mail.

Ein kleines Fazit. Was mit einer digitalen Info-Sammlung zur Leisure 17 vor einigen Jahren begonnen hat, ist zu einer echten Anlaufstelle für Cobramold-Fans geworden. Von Januar 2011 bis Juli 2014 gab es 259.407 Page Impressions bei 66.511 Sessions und einer durchschnittlichen Verweildauer von 4:01 Minuten. [2020: Es sind inzwischen Millionen :) ] Es gab Besuche aus 86 Ländern, sortiert man die nach der längsten durchschnittlichen Sitzungsdauer, liegen Israel, Griechenland, Kanada und Tschechien weit vorne.

Was mich angeht: Ich habe mich nach einigem Ringen für den Abschied von meiner Leisure und von Trailerbooten im Allgemeinen entschieden. Das ist ein nicht zu unterschätzender Einschnitt, denn es macht ungemein unflexibel. Wir waren eine Weile auf der Suche nach einer Leisure 29, aber die ist einfach schwer zu finden. Und so bin ich umgestiegen auf eine Maxi Fenix. Das ist ein sehr hübscher 28-Fuss-Mittelkieler, der neben tollen Segeleigenschaften auch über ein geniales Innenraumkonzept mit einer großen offenen Dreierkoje unterm Cockpit verfügt. Das ist schön, wenn man mit vielen Leuten auf Tour gehen möchte. Aber natürlich blöd, wenn man mal eben das Revier wechseln will. Von den Unterhaltskosten ganz zu schweigen.

Wer immer mit dem Gedanken spielt, sich eine Leisure zuzulegen, sollte es tun. Es gibt in der Klasse der 17, 22- oder 23-Füßer nichts, was auch nur annähernd soviel Platz und Sicherheit bietet. Sie sind extrem robust, sehr gemütlich, verzeihen einem jedes noch so blöde Manöver und man hat auch bei Starkwind noch ein sicheres Gefühl. Ich habe mit meinen beiden Leisures den Einstieg ins Segeln gefunden. Besser hätte ich es nicht treffen können.

Ahoi, Uwe

[ Edit 2020 ]  Das Forum ist dank des neuen Co-Admins Carsten wieder da! Die 10 Jahre alte Forumsoftware war nicht mehr kompatibel, aber jetzt sind Hunderte von Beiträgen aus den letzten 10 Jahren wieder verfügbar :) 

Auf diesem Bild haben wir die Fenix gerade am Haihappen festgemacht und laden um.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Willkommen in der Leisure-Familie.

  1. Lykkelig sagt:

    Was die neue Unflexibilität anbegeht, habe ich kein Mitleid mit Dir, lieber Uwe!
    Bezüglich Deiner Meinung über die Leisures kann ich nur jedem Wort beipflichten.- Und ich kann deshalb Deinen Schritt mit absoluter Sicherheit nie verstehen!
    Jedenfalls ist es sehr nett von Dir, dass diese Seite bestehen bleibt!

    Handbreit, und Mast und Schotbruch mit der Neuen
    Lykkelig

  2. Carsten sagt:

    Bester Uwe, ich denke lange sind wir nicht mehr Offline :-):-):-):-):-):-):-)

Schreibe einen Kommentar